20-21/ 3 / 2016

IMG-20160321-WA0035

IMG-20160321-WA0035

P1030645

P1030649

Am Sonntag (20. März 2016) haben wir nach dem Frühstück in der Jugendherberge Barcelona erkundet. Wir erhielten genauso wie für Terrassa Aufgaben für die Präsentation wie Darstellung als Krimi oder Liebesgeschichte. Außerdem sollte jede Gruppe ihre Ergebnisse auf eine Farbe beziehen. Auf unserer Tour durch die Stadt sahen wir das Rathaus und eine Kathedrale. Pünktlich zum Mittagessen waren wir fertig mit unseren Videos oder Fotos für die Präsentation am Nachmittag. Wir picknickten vor einem großen Einkaufszentrum direkt am Meer. Den Rest unserer Pause verbrachten wir dann auf den Treppen vor dem Einkaufszentrum direkt am Meer in der Sonne. Einige Gruppen waren auch noch im Einkaufszentrum unterwegs, bevor wir dann mit der S-Bahn uns auf den Heimweg machten. Gegen 16 Uhr waren wir dann zurück und hatten eine Stunde Zeit unsere Ergebnisse aufzubereiten. Um 17 Uhr präsentierten wir dann. Danach hatten wir bis zum Abendessen um 8 Freizeit. Das Abendprogramm war der interkulturelle Abend, bei dem wieder alle drei Nationen Spezialitäten vorstellten. Den Rest des Abends verbracht wir mit dem französischen Spiel “Ninja“.

Das Morgenprogramm am Montag (21. März 2016) beinhaltete einen Besuch bei der Software Firma GTD. Wir erhielten einen Vortrag über die verschiedenen Themengebiete des Unternehmens von einem Mitarbeiter. Danach führte uns dieser durch das Gebäude. Die erste Station war ein originalgetreuer Cockpit Simulator. Dort waren auch Bildschirme auf denen eine Software zur Wettervorhersage für Piloten lief. In den Büros bekamen wir Sicherheitssoftwares und Computer aus dem Kontrollzentrum auf Französisch Guyana gezeigt. Nach dem Tapas Mittagessen ging es zum ersten Mal an den Strand. Alle machten Fotos und beobachteten eine halbe Stunde die Wellen. Für das Nachmittagsprogramm ging es in eine Halle, wo wir einen Roboter Workshop über die nächsten Tage starteten. Nach einer kurzen Einweisung begannen wir mit dem bauen. Der Abend war dann zur freien Verfügung.

Robin, Kim, Janick

El domingo 20 hicimos el “desxifratge cultural” por Barcelona, donde enseñamos a nuestros grupos los lugares más pintorescos de Plaza Cataluña i las Ramblas. El desxifratge consistia en descubrir Barcelona a través de los colores, asi que estuvimos fotografiando y preparando nuestra presentacion y terminamos comiendo en el Maremagnum (habiendo recorrido las Ramblas de principio a fin!) 
Luego por la tarde preparamos nuestros proyectos y más tarde los presentamos delante de todo el grupo. Los mas originales fueron los grupos que nos presentaron las dos ciudades con una peli y con una historia de amor.
El lunes 21, por la mañana, después de hacer “l’animació llingüística” salimos hacia la gtd.  GTD es una empresa de Barcelona  donde se encargan de programar los cohetes Ariane, programar simuladores de vuelo, realizar aplicaciones aeronauticas, etc. Después la empresa nos ha invitado a comer a un hotel. Por la tarde fuimos hacia “Sokotech”, una antigua fabrica muy chula rehabilitada donde hacemos el taller. Hoy hemos construido el “robocoche” , hemos tenido algunos problemas técnicos con la conexión de los mismos con los ordenadores pero finalmente hemos empezado a programar su control con el programa Scratch.

Sergi, Kevin, Marta

Dimanche :

Nous avons commencé la journée par une animation linguistique,  puis nous sommes partis faire le décodage de Barcelone en petit groupe. Chaque groupe avait pour mission de visiter Barcelone avec une couleur. Dans l’après midi nous avons finalisé notre présentation afin de partager notre visite avec les autres participants. Pour terminer cette journée nous avons préparé la soirée “spécialités” durant laquelle nous avons regardé les photos des séminaires précédents !

Lundi :

Aujourd’hui durant l’animation linguistique  , nous avons appris les partis du corps dans les trois langues . Ensuite,  nous sommes partis visiter l’entreprise “Gtd” qui participe au développement de la recherche sur la fusée Ariane . Nous avons pu visiter les laboratoires de simulation de la trajectoire d’une fusée , le développement d’une nouvelle application “météo” pour aider les pilotes d’avions , mais également  le développement du nouveau laboratoire du poste de commande de la base de lancement de la fusée Ariane, Véga et Soyouz à Kourou. Entre 2 activités , nous avons pu  aller à la plage ! L’après midi , nous sommes aller à la “Socothec “, oú nous avons pu monter et manipuler un robot .

Ambre

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión /  Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión /  Cambiar )

w

Conectando a %s